Adios, 2019: Ein fellgigantischer Jahresrückblick

Fellgiganten Jahresrückblick 2019

The same procedure as every year, James! 2018 hatte mich als Zweibeiner seinerzeit eher mäßig begeistert zurückgelassen – doch es kann ja nicht immer regnen, nicht wahr?! 2019 ist mittlerweile also auch geschafft und 2020 steht bereits in den Startlöchern… Bevor die Pelzkanonen und ihr treudoofer Zweifuß die Rutschpartie ins neue Jahr wagen, gibt’s aber noch den obligatorischen Rückblick auf die vergangenen 12 Monate.

(12 Monate? Himmel. Fühlte sich an wie 5…)

Weiterlesen

Im Tierschutz helfen – Möglichkeiten für jedes Budget

Im Tierschutz helfen

Es weihnachtet! Eigentlich bin ich kein besonderer Fan von Materialismus und Konsumwahn… Dennoch schätze ich Weihnachten unter anderem durchaus als eine Zeit der milden Gaben, in der jeder von uns im Rahmen seiner Möglichkeiten bewusst etwas Gutes tun und jemandem eine Freude machen kann. Das betrifft die eigene Familie, Freunde und natürlich Haustiere – aber auch andere Lebewesen, die ein wenig Zuwendung vertragen können. Tiere in Not beispielsweise!

Deutsche Tierheime quellen über vor lauter Vierbeinern, die aus welchen Gründen auch immer ihr Zuhause verloren haben. Niedliche Kitten und Welpen werden als Schnäppchen am Fließband produziert und landen bei uninformierten Abnehmern, die heillos mit ihnen überfordert sind. Erwachsene Tiere vermehren sich unkontrolliert durch die Unachtsamkeit ihrer verantwortlichen Zweibeiner. Tiere werden unbedacht angeschafft oder verschenkt und vor die Tür gesetzt, sobald sie Arbeit machen. Menschen verlieren ihre Jobs, werden krank, geraten in Notlagen und müssen ihre Fellfreunde schweren Herzens abgeben. Kein Tier ist an seinem Elend Schuld – und jedes verdient es, dass ihm geholfen wird. Im Gegensatz zu so manchem Zweibeiner fordern die kleinen und großen Pelzbomben das nicht einmal ein und sind stattdessen einfach nur dankbar für alles Gute, das ihnen widerfährt.

Deswegen will ich hier hier ein paar nette Möglichkeiten und Aktionen vorstellen, mit denen wir Tierschutztieren ein wärmeres, sichereres und schöneres Weihnachten ermöglichen und etwas Gutes für’s Tierwohl tun können. Und weil wir Tierfreunde nicht alle so gut betucht sind, dass wir alljährlich die Spendenkontos ortsansässiger Tierschutzvereine fluten könnten, gebe ich dabei auch Tipps, wie du Tieren ohne (Mehr)Kosten helfen kannst!

Weiterlesen

DIY Adventskalender für Katzen

DIY Adventskalender für Katzen

»Ein DIY Adventskalender für Katzen? Echt jetzt? Das juckt ein Tier doch null, ob bald Weihnachten ist!« – Der Gedanke mag sich dem einen oder anderen Zweibeiner möglicherweise aufdrängen… Und tatsächlich tangieren Adventskränze und Countdowns bis Heiligabend unsere Fellmonster äußerst peripher. Leckerli und Spielzeuge lieben sie aber sehr – und 24 Tage lang täglich eine kleine Aufmerksamkeit einkassieren zu dürfen, kommt für Katze, Hund und Co. ziemlich gut!

Was also spricht dagegen, ein bisschen Bastelarbeit zu investieren, um seinem Fellbeutel den Dezember zu verschönern?! Der DIY Adventskalender von den Fellgiganten ist einfach nachzubasteln, günstig, nachhaltig – und kommt nebenbei noch mit einer praktischen Idee, wie du deinen Stubentiger an Heiligabend beschäftigen kannst!

Weiterlesen

Kratzspielzeug für Katzen: Die CanadianCat Playplate im Test

Kratzspielzeug

 Anzeige / Werbung! Dieser Produkttest entstand in freundlicher Kooperation mit der CanadianCat Company

Katzen sind wahre Kratzmaschinen. Mein Felltrio hat aus gutem Grund drei Kratzbäume, an denen sie sich austoben können – doch am allerliebsten bearbeiten sie Kratzbretter aus Wellpappe. Davon verteile ich immer eine Handvoll zusätzlich in der Bude, die auch mit großer Begeisterung angenommen werden. Schade ist nur, dass die Bretter aus dem Zoohandel zumeist ziemlich klein ausfallen und von meinen drei Wuchtbrummen beim Krallenwetzen durch die halbe Wohnung geschoben werden. Und auch in puncto Stabilität und Lebensdauer lassen einige Modelle zu wünschen übrig: Auf Kraft und Gewicht meiner zehn Kilo-Coonies sind viele einfach nicht ausgelegt.

Umso hoffnungsvoller war ich, als man den Jungs und mir zuletzt ein wahres Luxus-Kratzspielzeug zum Testen anbot: Die Playplate von CanadianCat*. Boss, Budd und Indio meldeten sich natürlich liebend gern freiwillig als Versuchssubjekte für das riesige Kratzmöbelstück mit integriertem Katzenspielplatz – und auch mich als Zweifuß konnte die Plate voll und ganz überzeugen!

Weiterlesen
Scroll Up