Katze abkühlen bei Hitze – Wasser-Spiele mit Fantasy Board

Katze abkühlen bei Hitze

Sahara-Sommer 2019! Während Zweibeiner wahlweise in Panik ausbrechen, Grillschürzen zücken oder Ventilatoren umarmen, genießen unsere Katzen häufig die warmen Sonnenstrahlen. Die Vorfahren unserer Stubentiger waren schließlich waschechte Wüstentiere: Sommerliche Temperaturen steht bei ihnen also eigentlich hoch im Kurs.

Vor Hitzschlägen sind unsere Miezen aber leider trotzdem nicht gefeit. So lassen meine Fellbomber sich aktuell morgens durchaus gern die Wampen von der Sonne wärmen – spätestens gegen Mittag treten sie allerdings den Rückzug an und der Run auf kühlere Schattenplätze beginnt. Ein bisschen leid tun die drei Pelzteppiche mir ja schon, wenn sie dann platt auf den Fliesen liegen… Sind sie doch sonst so verrückt nach Action und Party. Um sie dazu zu animieren, muss ich bei Hitze schon erfinderisch werden. Die Maine Coon-typische Affinität zum Wasser ist da allerdings eine echte Hilfe! Tipps, wie man seine Katze abkühlen kann (ohne sie in den Kühlschrank umzuquartieren) und ein Tipp für sommerliche Katzen-Party findest du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Katzenklo Vergleich: Unser hundkatzemaus Beitrag

Wer samstags gern hundkatzemaus auf Vox einschaltet, hat uns zuletzt wahrscheinlich dort zu Gesicht bekommen: Die Fellgiganten hatten einen kleinen Fernsehauftritt und widmeten sich zusammen mit Moderatorin Diana Eichhorn dem Thema Toilettenmanagement! Die Vorlage für den Beitrag bildete unser Artikel zum Thema – eine Abweichung gab es allerdings: Eine der vorgestellten Toiletten war kein Top Entry-Modell, sondern ein Front Entry-Klo mit sehr hohem Rand aus dem Hause Modkat.

Bist du also noch auf der Suche nach Anregungen für die stillen Örtchen deiner Miezen? Oder willst du dir besagte Modkat-Toilette einmal genauer ansehen? Dann lies weiter! Dieser Artikel listet dir noch einmal alle Modelle von unserem Katzenklo Vergleich auf und stellt das Für und Wider gegenüber.

Weiterlesen

Katzen Zahnpflege: Wie du Zahnstein vermeiden kannst

Katzen Zahnpflege

Zahnpflege ist nicht nur für uns Zweibeiner ein wichtiges Thema. Auch unsere Vierbeiner brauchen gesunde Zähne! Für Hunde gibt es dementsprechend eine solche Masse an Kausnacks, Gummiknochen, Zahnpflege-Kongs und speziellen Zahnbürsten, dass man damit ganze Läden füllen kann. Aber was ist mit Katzen?

Unsere felinen Mitbewohner zeigen sich an Kauknochen und Co. mäßig interessiert. Das ist schade – denn die handelsübliche Katzenernährung, die bestenfalls aus hochwertigem Nassfutter und schlimmstenfalls aus Trockenfutter besteht, verlangt den Beißern unserer Miezen nichts ab. In der Natur kauen und beißen Katzen an ganzen Beutetieren herum, wodurch eventuelle Zahnbeläge automatisch abgerieben werden. Inhalieren unsere Wohnungskatzen ihr mit der Gabel zermatschtes Nassfutter, kauen sie wenig bis gar nicht: Nicht umsonst betätigen sich manche Katzen als wahre Staubsauger, die ihr Futter völlig unzerkaut einsaugen. Auch große Trockenfutter-Brocken werden gewöhnlich nur ein, zweimal in schluckbare Stücke zerbrochen und verschwinden dann ohne den oft versprochenen Zahnpflege-Effekt in der Speiseröhre.

Nicht verwunderlich also, dass jeder Tierarzt zunächst einen kontrollierenden Blick ins Maul seines felinen Patienten wirft, oder? Je älter die Katze wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass ihre Zähne besonders in Zahnfleischnähe mit hartem, gelblich-braunem Belag überzogen sind. Der sieht nicht nur unschön aus, sondern kann im Verlauf auch die Gesundheit des Vierbeiners empfindlich beeinträchtigen!

Weiterlesen

Catz finefood Classic: Hochwertiges Katzenfutter im Test (+ Gutschein!)

 Anzeige / Werbung! Dieser Futtertest entstand in freundlicher Kooperation mit der Pets Nature GmbH. 

Artgerechte Katzenhaltung fängt mit der Fütterung deines Stubentigers an. Der Frage, wie du hochwertiges Katzenfutter erkennst, habe ich zuletzt schon einen detaillierten Artikel gewidmet. Um den Rahmen nicht zu sprengen, habe ich mich mit konkreten Empfehlungen dort noch zurückgehalten. Wie’s der Zufall so will, erreichte mich aber kurz darauf eine Anfrage, ob die Fellgiganten nicht für einen Futtertest herhalten wollen – und siehe da, es ging dabei um ein Futter, das eine Empfehlung von unserer Seite absolut wert ist!

Catz finefood, die Katzenfeinkost aus dem Hause Pets Nature, ist ein getreidefreies Nassfutter mit hohem Fleischanteil, das ohne Geschmacksverstärker, Zucker, Farbstoffe und künstliche Konservierungsstoffe auskommt. Der Hersteller legt großen Wert auf Transparenz und setzt auf eine offene Deklaration aller Inhaltsstoffe. Das Futter wird in Deutschland hergestellt und die Rohwaren stammen soweit möglich von regionalen Landwirtschaftsbetrieben.

Liest sich ziemlich gut, oder? Wir haben das Futter eingehend unter die Lupe genommen. Unsere Meinung zu Zusammensetzung, Deklaration, Akzeptanz und Verträglichkeit erfährst du in diesem Artikel!

Weiterlesen
1 2 3 16