Verstopfung bei Katzen: Was, wenn Miez nicht zum Klo geht?

Verstopfung bei Katzen

Wenn’s um Verdauungsprobleme bei Katzen geht, reagieren viele Halter besonders auf Durchfall mit Unsicherheit und Besorgnis.

Zwar kann es für Miez durchaus gefährlich werden, wenn sie durch ständige Diarrhöe (beispielsweise aufgrund von Parasitenbefall) austrocknet. Tatsächlich ist Verstopfung in vielen Fällen aber das größere Übel – und leider eines, das bei Katzen sehr häufig vorkommt. Neben diversen Erkrankungen spielen hier in der Entstehung auch verschiedene Haltungsfehler eine große Rolle.

Also, uncooles Thema hin oder her: Tipps, wie du Verstopfung bei deiner Katze vermeiden oder beheben kannst (und warum das so wichtig ist), bekommst du beim Klick auf »Weiterlesen«!

Weiterlesen

Giardien bei Katzen: Diagnose und Therapie der einzelligen Quälgeister

Giardien bei Katzen

Für die einen ein Fremdwort, das per Autokorrektur schnell zu »Gardine« wird – für leiderprobte Tierhalter dagegen die ultimative Kreuzung aus Freddy Krueger, Jason Vorhees, Michael Myers und dem The Walking Dead-Zombie-Virus: Das sind Giardien.

Beim Einzug von Budd und Sonny seinerzeit bekam ich die wenig charmanten Einzeller als Untermieter mit – leider ohne, dass ich darüber Bescheid gewusst hätte. Andernfalls hätte ich ihnen (den Gardinen, nicht den Babys) deutlich schneller Hausverbot erteilt. Giardien sind nämlich eklig. Richtig, richtig eklig. Und obendrein auch noch verdammt hartnäckig.

Es hat eine Weile gedauert, bis wir die Bude (und die Katzen) wieder gänzlich parasitenfrei hatten. Da ich die Biester auf dem Blog immer mal erwähnt habe (auch hier: die Giardien, nicht die Katzen – wobei, letztere ja irgendwie auch…), kommt es bis heute vor, dass mich geplagte Katzenhalter anschreiben, wie genau wir die lästigen Viecher bekämpft haben. Also wird es wohl Zeit für ein paar Erfahrungswerte der Fellgiganten: Wie werde ich sie los in [möglichst wenig] Tagen?!

Weiterlesen

Weihnachten mit Katzen: Tipps für ein katzensicheres Fest

Weihnachten mit Katzen

Was uns eine besinnliche Atmosphäre beschert, ist für unsere Vierbeiner ein Abenteuerspielplatz mit Gefahrenpotential: Lametta, Lichterketten und leuchtende Weihnachtsbäume finden wir Zweibeiner zwar hochdekorativ, unseren Katzen zuliebe sollten wir’s mit dem Schmücken für die Feiertage allerdings nicht übertreiben. Während wir uns nämlich auf Glühwein, gutes Futter und Kuscheldeckensessions auf der Couch einstimmen, versetzt der Weihnachtskram, den wir dafür in der Wohnung verteilen, unsere Vierbeiner ziemlich in Partylaune. Und Katzen in Partylaune neigen ein kleines bisschen zu Chaos und Kat(z)astrophen.

Wovor du dich den Fellbombern zuliebe in puncto Katzensicherheit zu Weihnachten besonders in Acht nehmen solltest, erfährst du in diesem Artikel. Damit versengte Plüschboas und verschluckte Engel sich in Grenzen und halten und deine freakige Verwandtschaft für Stimmung sorgt – nicht deine Katze. So wie’s an den Feiertagen sein soll!

Weiterlesen