Medical Pet Shirt: Body als Alternative zur Halskrause

Medical Pet Shirt

Das Teil habe ich Sonny sicherlich zum Spaß angezogen, oder?

Zugegeben, Ferrarirot macht sich famos auf seinem Red Silver-Pelz, aber: Nope. Hätte ich Bock auf Katzenkleidung, hätte ich mir Sphinx-Katzen zugelegt.

Wer den Jungs auf Instagram folgt, hat das Drama um Sonny und seine Klinikaufenthalte schon spitzgekriegt. In puncto OPs bin ich in Bezug auf meine Fellbeutel bisher relativ gut weggekommen, mit Katzendingen habe ich in diesem Jahr allerdings kein Glück. Mein Blitz ist tot, der Boss quälte sich Mitte des Jahres über Wochen mit einem spritzeninduzierten Abszess herum, Buddy und Sonny zogen mit Giardien im Gepäck bei mir ein und Sonny musste nun mit gerade einmal sechs Monaten für eine Darm-OP unters Messer.

Fail.

Einen winzigen Vorteil hatte die geballte Ladung Katzenpech allerdings. Dank der Abszesswunde vom Boss kannte ich nämlich bereits eine Alternative zur unliebsamen Halskrause, mit der ich Sonny nach seiner OP abholte (und mit der er sich noch in der Klinik wunderbar in seiner Transportbox verkeilte).

Alternative zum Trichter: Das Problem mit der Halskrause

Hast du mal eine Katze mit Halskrause gesehen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass selbst ich am Rad drehen würde, müsste ich einen übergroßen Lampenschirm um den Hals tragen – und ich neige nicht dazu, meinen Kopf in Futterschalen zu stecken oder mich in mauscheligen Kuschelhöhlen zusammenzurollen.

Die Trichter rauben die Sicht, hindern am Fressen und Trinken, nerven beim Toilettengang und bleiben an jeder Möbelkante hängen. Für’s Tier sind sie purer Stress.

Und Stress ist gewöhnlich schon genug vorhanden, wenn überhaupt ein Anlass für eine Halskrause besteht, oder?

Wund- und Leckschutz

Hauptaufgabe des ungeliebten Plastiklampenschirms ist der Schutz von Wunden. Sprich: Die Krause hindert deinen Liebling daran, die Misere mit Zunge und Zähnen noch schlimmer zu machen. Das können Katzen richtig gut: Als der Abszess vom Boss aufging, war seine erste Reaktion, sich an der offenen Eitertasche zu schaffen zu machen. Mit dem zweifelhaften Erfolg, dass das Ding noch größer wurde. Katzen haben eine sehr unschöne Bakterienpopulation in ihrem Maul, die in solchen Wunden überhaupt nichts zu suchen hat (deswegen solltest du mit einem Katzenbiss auch besser immer gleich zum Arzt gehen). Ihre Zunge tut ihr übriges: Wenn dich mal eine Katze geputzt hat, weißt du, dass sich das wie eine schiefgegangene Wellnessbehandlung mit Schmirgelpapier anfühlt.

Man ist nun mal nicht immer da, um Kontrolleur zu spielen – und manchmal muss man auch einfach mal schlafen. Sprays und Salben vom Tierarzt, die den Miezen das Lecken der Wunde durch einen widerlichen Geschmack madig machen sollen, helfen meiner Erfahrung nach gar nichts. Sie gehen trotzdem dran. Der Drang, die fragliche Stelle sauber zu kriegen, ist einfach viel höher als der Widerwille, mit dem ekligen Geschmack in Kontakt zu kommen. Zumal der mit ein wenig Putzerei ja ohnehin schnell weggeschrubbt ist.

Hinzu kommt, dass Katzen entgegen der landläufigen Meinung Gesellschaft ja durchaus zu schätzen wissen. Buddy und Sonny sind ein Herz und eine Seele: Das bedeutet auch hingebungsvolle Putz- und Knabbersessions (und wilde Raufereien). Selbst der Boss spielt immer mal Waschanlage für die Jungs. Wunden werden dabei mit Begeisterung mitgeleckt (oder im Fall von Rangeleien schlimmstenfalls per Beutetritt bearbeitet). Und so ein Pflaster, wie die Tiere sie nach tierärztlichen Eingriffen aufgeklebt bekommen? Spannend. Man kann ja mal dran ziehen und gucken, was unten drunter so vorgeht!

Unschwer zu erraten, dass den Katzenkumpel der Plastiktrichter des Patienten dabei so gar nicht interessiert. Besser fährt man dann doch, wenn die kritische Stelle sicher bedeckt ist: Dann kann sich ganz sicher niemand daran zu schaffen machen.

Medical Pet Shirt

Ein Katzen-Body

Die Idee eines Katzen-Bodys ist dabei gar nicht so einzigartig. Viele Halter behelfen sich mit Schlauchverbänden, alten Strumpfhosen oder auch Bodys für Menschenbabys. Je nach dem, was man wählt, braucht das gute Stück dann nur noch Löcher für die Beinchen und das Hinterteil samt Schwanz. Das Ding ist nur, dass der Body wirklich gut sitzen muss, um seinen Zweck zu erfüllen: Damit Miez ihn nicht verschieben kann, muss er eng anliegen, gleichzeitig darf er aber nirgendwo einschneiden oder scheuern.

Eigentlich bin ich immer für kleine DIY-Projekte zu haben, aber wenn plötzlich der Fall eines Falles eintritt, braucht man sehr schnell eine sehr gute Lösung. Deswegen habe ich beim Boss auf Fertigware gesetzt – und bin nach Sonnys OP dabei geblieben.

Das Medical Pet Shirt

Medical Pet Shirts gibt es für Hunde, Katzen und Kaninchen. Vorteil: Die Bodys sind an die anatomischen Besonderheiten der jeweiligen Tierart angepasst – anders als bei Bodys, die gleichermaßen für Hunde und Katzen eingesetzt werden.

Für Katzen zudem wichtig: Die roten Shirts behindern den Gang zum Klo in keinster Weise. (Die dunkelblauen Exemplare sind für inkontinente Tiere gedacht. Wenn dein Liebling damit zur Toilette geht, pieselt er sich also ein. Eine besonders schlaue Tierärztin hat mir für den Boss seinerzeit mal so ein blaues Teil in die Hand gedrückt und ich bemerkte den Fehler zu spät. Der Boss war nicht erfreut…)

Der Stoff ist relativ atmungsaktiv und bewahrt die Wunde somit davor, im eigenen Saft zu schmoren. Bei kühleren Temperaturen halten die Pet Shirts den Patienten zusätzlich warm (gerade unmittelbar nach der Narkose ist das hilfreich). Leider haben der Boss und Sonny es geschafft, sich ihre Wehwehchen bei hochsommerlichen Temperaturen zuzulegen. Unter dem Body hatten sie es so natürlich besonders muckelig warm… Unschön für die Kater, aber glücklicherweise konnte ich trotzdem keine Probleme bei der Wundheilung feststellen. Die Luftzirkulation funktioniert also.

Außen ferrarirot, hat das Medical Pet Shirt innen eine hellblaue Tasche, in die bei Bedarf Kompressen eingelegt werden können. Die hellere Farbe lässt zudem schnell erkennen, ob Wundflüssigkeit ausgetreten ist. Wenn das passiert, ist der Body natürlich auch in der Maschine waschbar (bis 30 Grad). Ich hatte bzw. habe für meine beiden Coons jeweils zwei Shirts, damit ich wechseln kann. Bevor Miez während des Waschens die Wunde bearbeitet…

Was sagen die Katzen?

Was den Komfort fürs Tier angeht: Nein, wirklich begeistert waren und sind beide Kater nicht von ihren Bodys. Im Halsbereich juckte ihnen bei der Wärme irgendwann der Pelz und sie fingen an zu kratzen. Sonny brauchte für die Gewöhnung ein paar Tage und lief währenddessen teilweise wie ein kleiner Roboter (der Boss akzeptierte das Shirt glücklicherweise sofort und bewegte sich von Anfang an völlig normal damit). Sonny ist es auch, der gelegentlich versucht, sich seinen Anzug vom Leib zu reißen – allerdings völlig erfolgslos.

Sicher ist jede Katze froh, keinen Body tragen zu müssen.

Aber: Verglichen mit der Halskrause beeinträchtigt das Medical Pet Shirt das Tier fast gar nicht. Fressen, schlafen, spielen, schmusen, Toilettengänge – alles kein Ding. Dass der Body doof ist, fällt Miez meist nur in ruhigen Momenten beim Putzen wieder ein, wenn der Stoff anstelle des Fells geschrubbt wird und die Umgebungstemperatur Saunacharakter annimmt.

Du kannst deinem pelzigen Kumpel auch helfen, mit dem Body klarzukommen, indem du ihn möglichst langsam daran heranführst und das Shirt über Leckerli oder Spielerei positiv vernüpfst. So kannst du ihn auch von anfänglichen Irritationen beim Tragen des MPS ablenken.

Die richtige Größe

Die Medical Pet Shirts für Katzen gibt es in verschiedenen Maßen. Für Kitten bis hin zu ausgewachsenen Maine Coon-Katern sollte da jeder feline Patient etwas Passendes finden.

Um zu sehen, welche Größe deine Katze braucht, musst du dir ein Maßband schnappen und die Körperlänge deines Lieblings messen: Vom Nacken bis zum Schwanzansatz.

Die passenden Größen nach Körperlänge sind folgendermaßen angegeben:

29 bis 37 cm Medical Pet Shirt XXXS*
33 bis 42 cm Medical Pet Shirt XXS*
40 bis 45 cm Medical Pet Shirt XS*
43 bis 51 cm Medical Pet Shirt S*

Zum Vergleich: Der Boss brauchte als ausgewachsener Coonie natürlich die größtmögliche Größe (S). Der Body sitzt bei ihm wie angegossen. Sonny hatte vor der OP eine Körperlänge von etwa 35 cm. Da das kleine Monster voll im Wachstum steckt, wählte ich die XXS-Ausführung bis 42 cm Körperlänge, und auch die passt perfekt. Die Naht ist vor Putzattacken geschützt und kann in Ruhe heilen.

Fazit: Body statt Trichter?

Wie geht’s Sonny? Der ist lebensfroh wie eh und je. Ab und an wird weiterhin am Stoff gezuppelt, aber im Großen und Ganzen kommt er mit seinem wenig modischen Accessoire prima zurecht. In jedem Fall um Welten besser als mit der Krause, die der Chirurg ihm verpasst hatte. Ich hege die Hoffnung, dass er sein MPS bald ausziehen kann, aber bis dahin muss ich mich ihm gegenüber zumindest nicht als Folterknecht fühlen.

Halt meinem Fuchs die Daumen, dass er’s bald geschafft hat, ja? Und vielleicht hattest ja auch du schon einen Fellkumpel, der den gefürchteten Lampenschirm verschrieben bekommen hat? Wie hat dein Schatz diese Zeit überstanden?


* Bei so gekennzeichneten Links handelt es sich um Partnerlinks. Wenn du über diesen Link etwas bei dem Händler kaufst, erhalten die Fellgiganten eine kleine Provision – natürlich ohne, dass dir Mehrkosten entstehen. Wir empfehlen selbstverständlich nur Produkte, von denen wir überzeugt sind! Sieh’s als Möglichkeit, uns ein kleines Dankeschön für unsere Mühen zukommen zu lassen. Vielen Dank!

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

  1. Hallo ihr Fellgiganten 💕
    Toller Blog … da werden wir noch einiges zu lesen haben.
    Body und Kragen – jeep das haben wir auch durch. Für den Plastiktrichter haben wir eine super tolle Alternative … gerade vor ein paar Tagen noch im Einsatz. Schaut einfach mal bei uns vorbei
    Viele liebe Grüße,
    Michaela mit den Fellindianern

  2. Hi liebe Michaela mit Fellindianern!
    Vielen Dank! Ich habe natürlich gleich mal geschaut – der Bloomy-Kragen ist ja allerliebst! Und dein kleiner Held scheint damit ja auch prima klar zu kommen, das ist super! Alles Gute weiter für deinen Yankee!
    Ich hoffe, Sonny wird seinen Body bald los und eine Gelegenheit, den Bloomy zu testen, bleibt bei uns vorerst noch aus – wir behalten ihn aber im Hinterkopf.
    Liebe Grüße zurück!
    Laura + Fellgiganten

  3. Hi ihr Lieben, das mussten wir zum Glück noch nicht durchleben, da die Jungs nach der Kastra gleich ohne heim durften, aber wir können uns vorstellen, dass das nicht einfach ist. Scheint eine gute Alternative zu sein, der Body. Hoffen wir mal, dass wir’s nie brauchen und ihr hoffentlich bald auch nicht mehr- wir drücken die Pfötchen für den Süßen.

    Lieben Gruß
    Diana und die Blogkatzen

  4. Liebe Laura,

    ist notiert für die Zeit nach der Kastration!
    Und Sonny in seinem roten Pyjama ist ein so putziger Anblick, an dem ich mich nie sattsehen kann He was such a adorable boy

    Alles Liebe
    Sabrina & Sir Archibald

    1. Hej Sabrina samt Archie,
      für die Kastra wird dein Fluff den Body bestimmt nicht brauchen – ans Hinterteil kommt der Gute auch so, und nach ein, zwei Tagen Putzerei ist bei den Katern gewöhnlich schon alles wieder tutti.
      LG
      Laura + Fellgiganten

  5. Vielen Dank für den Beitrag und vor allem für die Vergleichswerte für Coonies. Meine Coonie Nala trägt aktuell auch so ein Shirt, allerdings eine Leihgabe von unserem Tierarzt. Es ist angeblich bereits das größte Shirt für Katzen, was mich sehr irritiert hat, denn Nala ist mit ihren knapp 5,5 kg noch längst nicht am Ende der Wachstumskurve angekommen. Allein mein Coonie Kater wiegt 8 kg und ist deutlich größer. Nalas Großvater hat sogar 13 kg und ist nicht fett!
    Mir stellte sich entsprechend die Frage, welche Größe(n) kaufen, damit ich in Zukunft für alle vorgesorgt habe? Denn einen Leihbody möchte ich nie wieder und kann ich auch niemandem empfehlen! Der Body stinkt nach Tierarzt und entsprechend flipp(t)en die beiden Großen völlig aus, als Nala damit ankam. Es war wieder wie am Tag ihres Einzugs, obwohl die drei mittlerweile die besten Freunde geworden sind. Auch nach 4 Tagen stinkt das Teil unverändert und entsprechend wird gefaucht und umschlichen.
    Daher mein Rat an alle: kauft euch so einen Body lieber lange vorher und wascht ihn auch ein paar Mal, damit er euren Geruch annimmt und nicht mehr fremd riecht. Das erleichtert die so schon erschwerte Rückführung in die Gruppe nach einer OP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.