Katzenfutter mit Insekten? „I love my cat“-Futter im Test

I love my cat - Insekten Katzenfutter

Hinter der Ernährung eines Haustieres steht mehr als ein Supermarkt-Besuch und das Öffnen einer Futterdose: Das richtige Futter für’s eigene Tier zu finden ist leider nicht immer einfach. Sorten mit guter Akzeptanz werden teilweise aus dem Sortiment genommen, gesunde neue Futtermittel werden vom Vierbeiner monatelang verschmäht, bis man sie endlich in den Speiseplan gemogelt bekommt, das, was das Tier gerne frisst, verträgt es dagegen nicht – die Liste an potenziellen Ärgernissen beim Thema Ernährung ist länger als sie sein sollte. 

Das sind auch Gründe, warum ich die Fellgiganten seit jeher sehr abwechslungsreich füttere. Deswegen bin ich für neues Katzenfutter immer sehr offen… Auch wenn manches sich im ersten Moment seltsam anhört. Katzenfutter mit Insekten zum Beispiel. Im Zuge der Nachhaltigkeits-Debatte wird das Thema schon im Feed vieler Tierhalter aufgeploppt sein; zum Ausprobieren an meinen Fellbeuteln entschied ich mich aber erst, als Marsapet mir freundlicherweise einen Test der „I love my cat“-Produkte anbot. Mit dabei: Insekten-Katzenfutter! 

Das Produktsortiment von „I love my cat“

Neben der bekannten Marke „Bellfor“ für Hunde bietet Marsapet mit „I love my cat“ auch hochwertiges Futter für Katzen an. Neben Nass- und Trockenfutter und Snacks in unterschiedlichen Sorten finden sich auch diverse Nahrungsergänzungsmittel und Pflegemittel im Sortiment. Einen Blick auf das gesamte Angebot kann man im „Der Zooexperte“-Shop werfen!

Die Fellgiganten bekamen ein abwechslungsreiches Probierpaket aus drei Nassfutter- und Trockenfuttersorten sowie zwei Nahrungsergänzungsmitteln zugesandt. Wir widmen uns hier zunächst einer allgemeinen Vorstellung der Sorten – später geht’s dann speziell um das Insektenfutter!

I love my cat Katzenfutter mit Insekten
Unsere Test-Sorten.

Nassfutter

Die Nassfutter kommt in den drei Sorten „Lachs & Truthahn„, „Huhn“ und „Insekten„. Insgesamt ist die Akzeptanz bei uns sehr, sehr gut! Obwohl die Jungs kein großer Fan von Futter mit Huhn sind, avanciert diese Sorte von „I love my cat“ hier zum Favoriten. Auch die Konsistenz – feinstes Paté ohne Stückchen – liegt meinen Pelzmännern eigentlich nicht sehr, aber dieses Nassfutter wird erfreulicherweise dennoch verschlungen!

Ein Blick auf die Zusammensetzung:

Lachs & TruthahnHuhnInsekten

Truthahn 57% (aus Truthahnfleisch, Truthahnherzen), Lachs 8%, Mineralstoffe 1%, Lachsöl 0,4%, Inulin 0,2%, Leinöl 0,1%.

Huhn 65% (aus Hühnerfleisch, Hühnerherzen, Hühnerleber), Mineralstoffe 1%, Lachsöl 0,4%, Inulin 0,2%, Leinöl 0,1%.

Insekten (Schwarze Soldatenfliege) 60%, Kartoffelprotein 5%, Mineralstoffe 1%, Katzenminze 0,5%, Lachsöl 0,4%, Inulin 0,2%, Lienöl 0,1%.

Das Kartoffelprotein beim Katzenfutter mit Insekten ist nicht mein Fall, insgesamt ist das „I love my cat“-Nassfutter aber sehr hochwertig, wird perfekt vertragen und extrem gern gefressen!

Buddy
Buddy in Gedanken an die nächste Mahlzeit.

Trockenfutter

Ich bin bekanntlich kein Freund von Trockenfutter als Hauptnahrungsmittel für meine Katzen. Die Jungs bekommen das „I love my cat“-Trockenfutter als Snacks in ihre Fummelbretter, beim Clickern und für diverse Leckerli-Spielereien zwischendurch. Dabei erfreut es sich allergrößter Beliebtheit: Besonders die Sorte Lachs wird mir hier regelrecht aus der Hand gerissen (was das Clickern naturgemäß erleichtert, Miez will schließlich ihre Belohnung kriegen).

Praktischerweise sind die Kroketten sehr klein, was das Trockenfutter für meine Zwecke perfekt macht. Gerade Buddy sind seine Snack-Spielereien nämlich außerordentlich wichtig; Monsieur ist allerdings ein bisschen moppelig und soll nicht zunehmen. Je kleiner die Kroketten, desto größer fällt natürlich seine Snack-Ration aus. Yay!

Die Zusammensetzung der Sorten sieht folgendermaßen aus:

LachsHuhnInsekten

Getrockneter Lachs (26,5 %), frischer Lachs (20 %), Erbsen (12 %), Geflügelfett, getrocknete Kartoffel (9 %), Kartoffelstärke (9 %), getrocknete Rübenschnitzel (entzuckert), Bierhefe, hydrolysierte Hühnerleber, getrocknetes Johannesbrot, Lachsöl, Inulin (Quelle für FOS), Leinsamenöl, getrocknete Karotte (0,15 %), getrocknete Tomate (0,15 %), getrockneter Apfel (0,15 %), getrocknete Mango (0,15 %), getrocknete Pflaume (0,15 %), getrocknete Banane (0,15 %), Spirulina (0,15 %), Cranberry (0,15 %), Sellerie (0,15 %).

Getrocknetes Huhn (30 %), frisches Huhn (20 %), Erbsen (12 %), getrocknete Kartoffel (7,5 %), Kartoffelstärke (7,5 %), Geflügelfett, getrocknete Rübenschnitzel (entzuckert), Bierhefe, hydrolysierte Hühneleber, getrocknetes Johannesbrot, Lachsöl, Inulin (Quelle für FOS), Leinsamenöl, getrocknete Karotte (0,15 %), getrocknete Tomate (0,15 %), getrockneter Apfel (0,15 %), getrocknete Mango (0,15 %), getrocknete Pflaume (0,15 %), getrocknete Banane (0,15 %), Spirulina (0,15 %), Cranberry (0,15 %), Sellerie (0,15 %).

Getrocknete Insekten (Schwarze Soldatenfliege) (29 %), getrocknete Süßkartoffel (19,7 %), Erbsen (17,5 %), tierisches Fett, Erbseneiweiß, Bierhefe, Mineralstoffe, getrocknete Tomate (2 %), getrocknete Karotte (1 %), Lachsöl, Leinsamenöl, Cranberry (0,2 %), Inulin (Quelle für FOS).

Als „Katzen brauchen tierisches Protein“-Anhängerin ist mir der Anteil an pflanzlichen Inhaltsstoffen zu hoch – besonders bei der Sorte mit Insekten. Auf Getreide wird allerdings verzichtet und die Verträglichkeit bei meinen Fellbombern ist tatsächlich gut. Nachdem Indio auf unsere letzte Snack-Wahl mit promptem Durchfall reagiert hat, kommt mir das natürlich sehr gelegen!

I love my cat Trockenfutter
Katzentrockenfutter mit Insekten

Nahrungsergänzungsmittel für Zähne und Nieren

Wir haben das „I love my cat“-Nierenkraft– und Dentalpulver bekommen. Bei beiden handelt es sich um fein gemahlene Kräutermischungen, rein aus natürlichen Zutaten. 

Das Nierenkraft-Pulver wird in den Sparpaketen im Shop gern direkt mit dem Trockenfutter verkauft: Gute Idee, ist Trockenfutter für die Nieren bekanntlich nicht die beste Wahl. Leider sind manche Katzen außerordentlich stur, was die Akzeptanz neuer Futtermittel angeht, und bestehen auf ihr Trockenfutter – die Umgewöhnung ist in diesen Fällen zäh. Ein Helferlein für die Nieren könnte da durchaus eine gute Sache sein, auch wenn ich diesbezüglich immer die Rückfrage beim Tierarzt empfehle.

Die Fellgiganten sind laut Blutbildern glücklicherweise alle gut in Schuss und auf keine Unterstützung angewiesen. Trotzdem habe ich natürlich die Akzeptanz der Pülverchen getestet: Boss und Budd lassen sich leider nichts unterjubeln, bei der Zugabe ins Futter wird die Mahlzeit verweigert – so auch hier. Indy ist da gemeinhin toleranter, war aber auch zögerlich. Andere Tiere sind glücklicherweise oft entspannter und futtern, was in den Napf kommt! Notfalls verabreicht man das Mittelchen eben mit etwas, das die Katze wahnsinnig gern frisst.

Im Sortiment finden sich auch noch andere Pulver für andere Zwecke – ein Blick auf die Website lohnt sich! 

Was soll das heißen, in meinem Kochschinken war was für die Zähne?

Katzenfutter mit Insekten? Die Vorteile

Und jetzt zum richtig spannenden Teil: Insekten als Proteinquelle im Katzenfutter! Generell sind zwei große Vorteile bei der Nutzung von Insektenprotein in der Katzenernährung zu nennen.
Erstens: Insektenzucht ist umweltfreundlicher und nachhaltiger als Massentierhaltung. Sie brauchen wenig Platz, sind einfach zu ernähren und produzieren kein Methan.
Und zweitens: Insektenprotein wird bisher in kaum einem Katzenfutter genutzt – das Allergiepotenzial ist hier also extrem gering. Perfekt für Allergiker-Katzen, die auf die üblicherweise im Futter verwendeten Proteinquellen reagieren. 

Wie sieht’s jedoch mit der Qualität des Insektenproteins aus? Wird die Miez ausreichend versorgt? Natürlich wurde diesbezüglich bereits geforscht. Schon 2014 veröffentlichten Bosch et al. eine Studie, die den Nährwert verschiedener Insektenarten unter die Lupe nahm. Die Larven und Puppen der schwarzen Soldatenfliege, die im Katzenfutter von „I love my cat“ genutzt wird, schnitten hier sehr gut ab! Eine Studie von McCusker et al. kam zum selben Ergebnis – lediglich die Taurinwerte bei den Larven der Schwarzen Soldatenfliege waren etwas zu niedrig; bei dem hier vorgestellten Katzenfutter ist Taurin allerdings ohnehin noch zugefügt, ein Mangel ist also ausgeschlossen.

Indy
Indio – frisst Insekten auch in unverarbeiteter Form.

Katzenfutter mit Insekten: Die Akzeptanz 

Das „I love my cat“-Nassfutter wartet mit 60% Insektenanteil (bestehend aus der Schwarzen Soldatenfliege) auf. Wie bereits erwähnt bin ich kein Fan vom zugefügten Kartoffelprotein – der Großteil der 10% Rohprotein vom Futter stammt aber offensichtlich von den Insekten. Die Miez wird mit allem versorgt, was sie braucht… Fragt sich nur: Frisst sie das?

Erfreulicherweise: Ja! Boss und Budd waren anfänglich noch skeptisch; Indio dagegen hat direkt bei der ersten Gabe des Futters reingehauen und seine Kollegen damit wohl überzeugt, denn ein paar Häppchen nahmen sie dann doch noch. Beim nächsten Mal mampfte das Trio dann schon in trauter Eintracht vor sich hin, ganz ohne Murren (oder theatralisches Zuscharren bei konstantem vorwurfsvollen Blickkontakt mit dem Zweifuß – nicht wahr, Buddy?). Das Futter riecht angenehm und ist auch für Insektenphobiker garantiert nicht eklig: Ein Unterschied zum normalen Katzenfutter mit Fleisch ist für den Zweibeiner nämlich nicht feststellbar. 

Auch das Trockenfutter wird angenommen, allerdings schlechter als die anderen Sorten. Das muss aber nicht an den Insekten liegen. Der Insektenanteil im Trockenfutter ist geringer, dafür wurde zusätzlich zu den bei allen Trockenfuttersorten enthaltenen Erbsen mit ziemlich viel Süßkartoffel nachgeholfen. Scheinbar mögen meine Jungs, die in erster Linie sehr viel Fleisch und so gut wie keine pflanzlichen Stoffe in ihrer Ernährung gewöhnt sind, das nicht besonders. 

Katzenfutter mit Insekten
Nom!

Fazit

Insgesamt überzeugt mich besonders das Nassfutter von „I love my cat“ sehr: Es ist hochwertig und wird extrem gut angenommen – bei meinen plüschigen Diven keine Selbstverständlichkeit. Hinsichtlich des Katzenfutters mit Insekten hatte ich offen gestanden befürchtet, dass die Fellgiganten den Napf mit dem Plüschhintern nicht anschauen werden… Doch, siehe da, ich wurde eines besseren belehrt! Für Katzenhalter, die auf mehr Nachhaltigkeit setzen wollen, oder aber für die Dosenöffner von Allergiker-Tigern ist dieses Futter eine sehr gute Lösung, die in jedem Fall einen Versuch wert ist. Generell macht das gesamte Sortiment von „I love my cat“ einen guten, hochwertigen Eindruck und ich bin gespannt, was noch alles hinzukommen wird!


Wir haben die hier vorgestellten Produkte kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen – unsere Meinung beeinflusst das jedoch selbstverständlich nicht!

Die Fellgiganten unterstützen?!

Teile diesen Artikel!

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up