Kostenlose Katzenspiele: 5 coole Games mit Katzen für Browser und Handy

Kostenlose Katzenspiele

Das Wetter mag noch etwas schizophren sein, doch der Winter nähert sich mit großen Schritten. Beim Coonie-Trio und mir macht sich bereits ein wenig Jahresabschluss-Trägheit breit: Während die Fellbomber dank niedrigerer Temperaturen endlich aufhören, die Reißverschlüsse ihrer Pelzmäntel zu suchen, schare ich wieder Wolldecken um mich und verkrümele mich vermehrt aufs kuschlige Sofa. Natürlich gibt’s auch in Herbst und Winter ausreichend Katzen-Party – aber sowohl Vier- als auch Zweibeiner sind aktuell doch irgendwie verpennter und fauler als sonst. 

Ein Katerchen auf dem Schoß und Netflix in der Glotze stehen bei mir gerade also sehr hoch im Kurs. Ich muss aber immer irgendwie Hände und Hirn beschäftigen, sonst fange ich an zu zappeln. Und das hassen die Miezen, für die ich als Sofakissen herhalte. 

Die Lösung? 

Malen. Häkeln. 

Oder: Spielen!

Für stundenlanges Zocken an der PS4 fehlt mir heute die Zeit. Aber Browser- und Handyspiele gehen immer. Und weil die am allerschönsten sind, wenn Katzen darin vorkommen, gebe ich dir hier meine Top 5 an Zeitkillern für Herbst- und Winterabende mit Fellbeutel im Arm. Das Schöne an allen: Sie sind kostenlos. Sie sind süß. Und sie sind motorisch selten so herausfordernd, dass du die echte Katze auf deinem Schoß dafür vernachlässigen müsstest!

Kann’s losgehen? 

1. Mweor.com (Browser)

Spiel Nummer 1 auf dieser Liste richtet sich an die Computer-Daddler. Mweor.com ist ein Fantasy-Browsergame mit Langzeitmotivation, bei dem du dir Katzenwesen (Mweors) unterschiedlicher Gattungen fängst oder kaufst, um diese dann zu züchten. Neben diversen Minispielen, bei denen du Kohle verdienst, kannst du im Reservat oder im Dschungel auf die Suche nach wilden Mweors gehen und versuchen, diese zu fangen. Oder aber du kaufst Tiere von anderen Mitspielern im Shop. Es gibt kurz- und langhaarige Miezen, verschiedenen Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft, Pflanze und Elektro) sowie (dank Fantasysetting qualfreie!) Munchkins. Alle haben unterschiedliche Merkmale und Fellzeichnungen in allen möglichen Farben. Diese werden entweder dominant oder rezessiv an die nächste Generation weitervererbt. 

Das Züchten von Mweors mit den persönlichen Lieblingsmerkmalen macht extrem Laune. Seine Zuchtziele kann man setzen wie immer man will: Man kann Mweors mit Fledermaus- und Schmetterlingsflügeln kreieren oder aber sich seine eigene Langhaarkatzen-Zucht mit Tabbyzeichnungen in allen Regenbogenfarben aufbauen. Ganz egal. 

Nett ist auch, dass alle Miezen zum Züchten mit Futter, Wasser und (ganz wichtig!) Party versorgt sein müssen. Man kann seinen Tierchen Hintergründe, Spielzeuge, Pets, und (wer Spaß dran hat) auch Accessoires verpassen und die Profile so individualisieren.

Einziger potenzieller Nachteil: Das Spiel ist auf Englisch. Das Sprachniveau ist aber nicht sonderlich hoch und die Community ist sehr nett und offen. Bei Bedarf kann man auf den persönlichen Kontakt zu den Mitspielern auch ganz verzichten. Auch das Zukaufen von speziellen Pets und Accessoires mit Echtgeld ist komplett freiwillig. Ich bin ingame bereits einige Jahre unter der Spielernummer #169778 unterwegs und finde in regelmäßigen Abständen zu meiner Cattery zurück. 

Mweor.com
Eine meiner Langhaar-Mweors.

2. Neko Atsume (Mobil)

Ein goldiges Katzenspiel im Comicstil für iOS und Android, bei dem man seinen Garten mit Spielzeug und Futter bestückt, um die Vierbeiner anzulocken. Es gibt über 60 verschiedene Katzen, die dich besuchen können. Nach ihrem Besuch hinterlassen sie Fische, mit denen wiederum neue Lockmittel gekauft werden können. Sind die Miezen gerade anwesend, kannst du sie fotografieren: Die Bilder werden dann im sogenannten Catbook hinterlegt, in dem du alle deine pelzigen Besucher begutachten kannst.

Dein Ziel ist es, alle Katzen mal zu Gast in deinem Garten zu haben. Dabei gibt es auch ganz spezielle Kandidaten, die du nur mit bestimmten Gegenständen anlocken kannst. Neben dem Sammelspaß macht die charmante Optik der Katzen einen großen Reiz des Spiels aus: Die lächelnden Vierbeiner in Aktion zu beobachten entlockt einem im grauen Alltag doch immer wieder ein Lächeln.

Neko Atsume kostet dich nichts und ist, abgesehen von Bannereinblendungen im News-Menü, sogar werbefrei. Das Spiel ist auf Englisch.

Neko Atsume
Ein Blick in den Garten…

3. Cat Condo (Mobil)

Bei Cat Condo hast du einen Kratzbaum, den du mit Katzen füllst. Du sammelst mit der Zeit automatisch Transportboxen, bis dein Baum voll ist. Per Tap befreist du die Insassen: Das sind zumeist einfache weiße »Miezekätzchen«. Der Clou? Ziehst du zwei Katzen derselben Gattung übereinander, vereinen beide sich zur Katze des nächsthöheren Levels. So wird aus deinen zwei Miezekätzchen ein graues Kätzchen, aus zwei Kätzchen eine raffinierte Katz und aus zwei raffinierten Katzen eine Japanese Bobtail. Im Verlauf arbeitest du dich so durch diverse Katzenrassen. 40 verschiedene Typen kannst du so freispielen. Auch wenn dein Kratzbaum stetig wächst und du auch Katzen höherer Level kaufen kannst, brauchst du verdammt viel Geduld, um alle Miezen zu bekommen!

Echtgeld musst du nicht investieren, um ans Ziel zu kommen. Um mehr Geld zu bekommen oder höhere Level von geschenkten Katzen zu kriegen, kannst du dir zwischendurch kleine Werbespots ansehen – das ist aber kein Muss. Der Stil ist ähnlich charmant gehalten wie bei Neko Atsume und die Katzen sind wirklich goldig anzuschauen!

Cat Condo gibt’s für iOS und Android. Es ist auf Deutsch spielbar. 

Cat Condo
XXL-Kratzbaum samt Bewohner…

4. C.A.T.S. (Mobil)

Bei C.A.T.S. – Crash Arena Turbo Stars – schlüpfst du in die Rolle eines kleinen Kampfkaters, der mithilfe von mit Waffen aufgemotzten Fahrzeugen in die Schlacht gegen seine Konkurrenten zieht. Dein Job ist es dabei, möglichst starke fahrbare Kisten zusammenzustellen, die mit Raketen, Kettensägen und Co. die Karren der Gegner zerstören und so den Sieg nach Hause bringen können. Fürs Aufsteigen in der Meisterschaft wirst du immer wieder mit neuen Teilen belohnt, mit denen du dein Gefährt weiter pimpen kannst. 

Die Grafik ist modern und die Katzengangster sind jugendlich und stylisch. Auf den ersten Blick wirkt das Spiel so vielleicht wie ein stumpfes Haudrauf-Game. Tatsächlich handelt es sich aber um ein Strategiespiel, bei dem du gut überlegen musst, wie du dein Fahrzeug ausstattest und aufbaust. Ein Grundverständnis der Gesetze der Physik ist auch nicht verkehrt – sonst fährt deine Kampfmaschine vielleicht konstant auf den Hinterrädern und feuert ziellos in die Luft.

C.A.T.S. gibt es sowohl für iOS als auch für Android und ist auf Deutsch spielbar. 

C.A.T.S.
Bäm! Kampf gewonnen.

5. Cat Simulator (Mobil)

Wer’s ein bisschen actionreicher mag, ist beim Cat Simulator gut aufgehoben. Hier spielst du als wandelnde Katzastrophe, die durch verschiedene Level jagt, um Zeug umzuschmeißen, Menschen und Hunde zu ärgern und allerlei Blödsinn anzustellen. Je mehr du zerdepperst, desto mehr Punkte sackst du ein! Im Verlauf kannst du bessere und stylischere Katzen freischalten, um deine alten Highscores zu knacken.

Das Spiel wartet mit netter 3D-Grafik auf und macht trotz etwas gewöhnungsbedürftiger Steuerung durchaus Laune. Ab und zu gibt es Werbeeinblendungen, die sich aber verschmerzen lassen.

Cooles Feature: Es gibt einen Mehrspielermodus, bei dem du mit einem Kumpel durch die Gegend fetzen kannst!

Den Cat Simulator gibt’s für iOS und Android. Das Spiel hat eine deutsche Übersetzung. Die weist einige Lücken auf, die den Spielfluss aber nicht stören.

Cat Simulator
Party Crasher: Hochqualifizierter Tisch-Abräumer!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere