Katze frisst nicht? Teil 2: Wie du deine Katze zum Fressen animieren kannst

Katze zum Fressen animieren

Über die Gefahr, die Futterverweigerung bei Katzen birgt, und über mögliche Ursachen für Appetitlosigkeit schrieb ich hier.

Beim endgültigen Auffinden der Ursache für die Fressunlust deiner Katze kann dir natürlich nur ein guter Tierarzt helfen. So oder so musst du allerdings versuchen, deinem haarigen Liebling das Futter wieder schmackhaft zu machen.

Zur Info: Eine Katze benötigt pro Tag zwischen 60 und 80 kcal Energie pro Kilogramm Körpergewicht. An Flüssigkeit sind es um die 50 ml pro Kilogramm. Ein neun Kilo schwerer Maine Coon Kater hätte damit einen Bedarf von durchschnittlich 630 kcal und 450 ml Wasser am Tag. Eine ganz schöne Menge! Nassfutter besteht zu 70 bis 80 % aus Feuchtigkeit, entsprechend müssen Katzen, die so ernährt werden, nur wenig zusätzlich trinken. Bei Trockenfutter schaut es allerdings ganz anders aus.

Wenn Miez jetzt wenig bis überhaupt nichts zu sich nehmen will, musst du anfangen zu tricksen.

Weiterlesen

Katze frisst nicht? Teil 1: Ursachen für Appetitlosigkeit

Katze Appetitlosigkeit - Gefahren und Ursachen

Der Napf ist seit Stunden voll mit Miezis Lieblingsfutter, aber die Katze frisst nicht – das ist der Moment, in dem jeder Dosenöffner schreiend im Kreis rennen könnte.

Katzen schauspielern besser als Robert de Niro und sind hervorragend darin, jede Form von Zipperlein so lange zu verbergen, bis es beinahe zu spät ist. Wenn dein Stubentiger partout nichts mehr zu sich nehmen will, ist Alarmstufe Rot angesagt: Dann stimmt etwas ganz und gar nicht mit dem Tierchen. Denn selbst wenn deine Katze gut gepolstert ist – hungern darf sie nicht. Das kann für die Tiere schnell gefährlich werden.

Weiterlesen

Medical Pet Shirt: Body als Alternative zur Halskrause

Medical Pet Shirt

Das Teil habe ich Sonny sicherlich zum Spaß angezogen, oder?

Zugegeben, Ferrarirot macht sich famos auf seinem Red Silver-Pelz, aber: Nope. Hätte ich Bock auf Katzenkleidung, hätte ich mir Sphinx-Katzen zugelegt.

Wer den Jungs auf Instagram folgt, hat das Drama um Sonny und seine Klinikaufenthalte schon spitzgekriegt. In puncto OPs bin ich in Bezug auf meine Fellbeutel bisher relativ gut weggekommen, mit Katzendingen habe ich in diesem Jahr allerdings kein Glück. Mein Blitz ist tot, der Boss quälte sich Mitte des Jahres über Wochen mit einem spritzeninduzierten Abszess herum, Buddy und Sonny zogen mit Giardien im Gepäck bei mir ein und Sonny musste nun mit gerade einmal sechs Monaten für eine Darm-OP unters Messer.

Fail.

Einen winzigen Vorteil hatte die geballte Ladung Katzenpech allerdings. Dank der Abszesswunde vom Boss kannte ich nämlich bereits eine Alternative zur unliebsamen Halskrause, mit der ich Sonny nach seiner OP abholte (und mit der er sich noch in der Klinik wunderbar in seiner Transportbox verkeilte).

Weiterlesen