Maine Coon Bett: Cozy Little Foot Kuschelbett im Fellgigantentest

Maine Coon Korb Cozy Little Foot

Maine Coons sind keine sonderlichen Schoßkatzen. Buddy und vor allem Sonny mögen diesbezüglich den Rassestandard falsch gelesen haben, die kleben mir nämlich gewöhnlich am Rockzipfel, sobald ich zur Tür reinkomme, aber eigentlich sitzt der typische Maine Coon eher bei seinem Menschen – und nicht auf ihm drauf. Das heißt, dass ein Coon gewöhnlich liebend gern ein Plätzchen in oder neben deinem Bett beanspruchen wird, dir mit Begeisterung die Sofalehne wärmt und generell sehr dankbar dafür ist, wenn du ein paar schöne Sitz- und Schlafgelegenheiten für ihn in deiner unmittelbaren Nähe drapierst.

Nun sind Katzen bekanntlich eigen. Die Felldecke auf der Fensterbank magst du prima finden, es kann aber trotzdem passieren, dass Miez ihren Allerwertesten lieber auf der kalten Steinplatte daneben parkt. Deswegen sind Empfehlungen für Katzenbetten leider kein Garant dafür, dass das hochgelobte Produkt auch deinen Tiger begeistern wird. Trotzdem ist es eine ganze Weile her, dass ein Körbchen hier solchen Anklang fand, dass ich es tatsächlich gleich in doppelter Ausführung in unseren Hausstand aufgenommen habe! Entsprechend ist das flauschige Bettchen in Pfotenform namens Cozy Little Foot * eindeutig eine Vorstellung wert.

Weiterlesen

Maine Coon Kratzbaum, Kratztonne und Co: Kratzen, klettern, chillen

Kratzen, Schlafen, Liegen - die passende Ausstattung für deinen Coonie

Das Leben eines Maine Coons besteht nicht nur aus Spielen und Fressen. Katzen müssen auch ihren Besitz markieren, das Territorium im Blick behalten und sich an einem geschütztem Plätzchen ausruhen können. Katzen leben noch nicht lange genug auf engstem Raum mit Menschen zusammen, um ihr Bedürfnis nach einem eigenen Revier verloren zu haben. Bei der Einrichtung einer katzengerechten Wohnung geht es also nicht allein darum, die Kabel vom Fernseher in Sicherheit zu bringen: Du musst auch versuchen, deinen Coons Möglichkeiten zu bieten, ihr natürliches Verhalten auszuleben.

Dabei ganz oben auf deiner Liste der Must Have Ausstattung für Fellgiganten? Möglichkeiten zum Klettern und Krallen Wetzen. Andernfalls lautet deine nächste Google-Suche womöglich »Hilfe, meine Katze zerkratzt meine Möbel und Tapeten«, und das wäre ziemlich uncool!

Weiterlesen

Die Maine Coon Erstausstattung: Alles für deinen Coonie Zuwachs

Buddy und Sonny
Checkliste
Mittlerweile habe ich der Grundausstattung für Maine Coon Katzen noch eine Seite mit Produktempfehlungen und Checklist gewidmet!

Seit dem 10. Juli beglücken den Boss und mich zwei mittlerweile 17 Wochen alte Fellbirnen voller Flausen in den hübschen Schädeln: Buddy und Sonny brauchten nicht einmal drei Stunden, um die gesamte Wohnung zu katalogisieren, die coolsten Spielzeuge abzuchecken und die bequemsten Liegeplätze in Beschlag zu nehmen. (Zumindest so lange, bis der Boss sein Nickerchen dort halten wollte.) Die Vergesellschaftung lief so unverschämt glatt, dass das Trio schon den Abend des Folgetages in trauter Eintracht vorm Katzen-Fernseher (dem Nagarium der Rennmäuse) verbrachte. Und mittlerweile tun die beiden Wannabe-Fellgiganten ganz so, als hätten sie niemals unter einem anderen Dach gelebt.

Da ich mit Katzen aufgewachsen bin, stand mein Zuhause schon immer voll mit Katzenkram – gefühlt mehr als mit Menschenmöbeln (zu meiner Verteidigung, es gibt geniale Sachen für Katzen!). Ausstattung war für die Zwerge also eigentlich genug vorhanden, aber die Vorfreude auf die Party auf acht Pfoten hat in mir den Kaufrausch geweckt: Ich hielt es absolut für notwendig, den Kleinen im Voraus eine neue Erstausstattung zu besorgen, bestehend aus allem, was das Coonieherz begehrt (oder begehren könnte).

Was das ist? Fangen wir vorne an:

Weiterlesen