Maine Coon Entwicklung in Bildern: Kater Buddy im Alter von 4 Monaten bis 2 Jahren

Maine Coon Entwicklung

Mein blau-weißes Riesenbaby ist gestern zwei Jahre alt geworden! Entsprechend hatte ich diesen Artikel natürlich für den gestrigen Tag angepeilt – das Geburtstagskind hielt es aber für eine grandiose Idee, durch den Deckel des Nagariums zu brechen und dabei beinahe die Fellmurmeln mit dem Lochblech zu erschlagen. Ich war deshalb zunächst mit einem Baumarktbesuch und dem Zusammenzimmern einer neuen Abdeckung für’s Gerbilgehege ausgelastet.

Sei’s drum. Da gerade die Entwicklung der Coons viele frischgebackene Halter (oder solche, die es werden wollen) interessiert, hält der Buddynator nun als Beweisstück A her. Die Entwicklung eines Maine Coon Katers von 4 bis 24 Monaten in Bildern (mit Gewichtsangaben) zeig ich dir an seinem Beispiel in diesem Artikel.

Weiterlesen

Maine Coon Entwicklung Teil 2: Gute Entwicklung vs. schlechte Entwicklung

Maine Coon Entwicklung

In diesem Artikel habe ich mich der Entwicklung von Buddy und Sonny in den ersten vier Monaten nach ihrem Einzug gewidmet. Damals bin ich natürlich davon ausgegangen, dass ich beide bis ins hohe Alter bei mir haben würde… Dem war bekanntlich nicht so. Sonny ist fort.

Die Dokumentation des Gewichts der beiden hat mich allerdings schon früh in Alarmbereitschaft versetzt. Auch wenn wir gegen den Krebs trotzdem keine Chance hatten und die Diagnose zu spät kam: Sonnys Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, die Entwicklung seiner Schützlinge regelmäßig zu checken. Denn, Spätentwickler hin oder her – ein Maine Coon Kater, der mit 12 Monaten noch bei 5 Kilo festhängt, gehört für einen Checkup zum Doc.

Und Buddy? Buddy zeigt eindrucksvoll, wie der Gewichtszuwachs eines jungen Maine Coon Buben eigentlich auszusehen hat.

Aber wirf einfach selbst einen Blick auf die neuen Daten…

Weiterlesen

Maine Coon Entwicklung: Das Gewicht zweier Kitten im Verlauf von vier Monaten

Maine Coon Entwicklung

Maine Coons sind die größte domestizierte Katzenrasse der Welt – lediglich Norwegische Waldkatzen und Ragdolls kommen an die Fellgiganten ran. Ich spare mir an dieser Stelle die obligatorischen Witze zum Thema »Es kommt nicht auf die Größe an« – viele Menschen werden trotzdem zuallererst von der Imposanz der Tiere angezogen, und das ist okay. Hey, es wird Winter! Coonies sind tolle Wärmflaschen. Ich lag jetzt eine ganze Weile flach und habe die Tage im Bett verbracht, begraben unter drei Decken und drei Fellbeuteln. Heizen musste ich zusätzlich jedenfalls nicht mehr.

Das Besondere an den Tieren ist, dass sie einige Jährchen brauchen, bis sie sich vollständig entwickelt haben: Ausgewachsen sind sie erst mit etwa vier Jahren. Das Wachstum zu beobachten ist extrem spannend! Ich lebe jetzt zum ersten Mal mit zwei gleichaltrigen Jungkatern zusammen und obwohl die beiden genetisch wahnsinnig nah beeinander sind, ist ihre Entwicklung sehr unterschiedlich.

Weiterlesen